AXMANN & ENGLING StBG

Baukindergeld 2022: So können Sie es noch beantragen

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Träumen Sie auch davon, mit Ihrer Familie endlich im Eigenheim zu leben? Doch steigende Immobilienpreise, erhöhte Energiekosten sowie wachsende Baukosten rücken diesen Traum in immer weitere Ferne? So geht es vielen Alleinerziehenden und Familien mit Kindern! Daher hat die Bundesregierung vor einigen Jahren das sogenannte Baukindergeld beschlossen, mit dem der Kauf oder Bau von Wohneigentum unterstützt wird. Der Förderzeitraum ist mittlerweile allerdings ausgelaufen. Trotzdem haben Sie die Möglichkeit, Baukindergeld auch 2022 noch zu beantragen. Wir zeigen Ihnen, wie dies funktioniert und worauf Sie achten müssen.

Das Wichtigste vorab in Kurzform

Was ist Baukindergeld?

Baukindergeld bezeichnet eine staatliche Förderung, welche im Jahr 2018 durch die damalige Bundesregierung beschlossen wurde. Gefördert wird der erstmalige Bau oder Kauf von selbstgenutzten Wohnimmobilien. Ausgezahlt wird der Zuschuss von der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW). Ursprünglich war der Förderzeitraum bis zum 31. März 2021 befristet, jedoch ist es unter gewissen Voraussetzungen immer noch möglich, Baukindergeld auch 2022 zu beantragen.

Wer bekommt Baukindergeld 2022?

Anspruch auf Baukindergeld 2022 haben Familien und Alleinerziehende, wenn in ihrem Haushalt mindestens ein Kind unter 18 Jahren lebt, für das Kindergeld ausgezahlt wird. Eine Grenze, für wie viele Kinder Sie den Zuschuss erhalten können, gibt es nicht. 

Was kann mit Baukindergeld gefördert werden?

Baukindergeld 2022 fördert:

Hingegen erhalten Sie keinen Zuschuss, wenn Sie noch weitere Immobilien (in Teileigentum, geerbt oder geschenkt) besitzen oder es sich um ein Ferien- oder Wochenendhaus bzw. eine Ferienwohnung handelt.

Mit dem Baukindergeld können verschiedene Vorhaben gefördert werden.

Was sind Voraussetzungen für Baukindergeld?

Baukindergeld kann auch 2022 noch von Ihnen beantragt werden, wenn die folgenden Voraussetzungen erfüllt sind:

Erstmaliger Bau oder Erwerb

Sie erhalten den Zuschuss für Baukindergeld 2022 nur, wenn Sie zum ersten Mal ein Haus bauen oder kaufen bzw. eine Wohnung in Deutschland erwerben. Ausschlaggebend hierfür ist das Datum, an dem Ihnen die Baugenehmigung erteilt wurde oder Sie den notariellen Kaufvertrag unterschrieben haben: Es muss zwischen dem 01.01.2018 und dem 31.03.2021 liegen.

Immobilie

Eine Förderung gibt es für Ein- oder Zweifamilienhäuser sowie Eigentumswohnungen, wenn Sie diese selbst bewohnen. Zudem muss sich die Immobilie in Deutschland befinden. Ihre Staats­angehörigkeit ist nicht von Bedeutung.

(Mit-)Eigentum

Der Antragsteller für Baukindergeld 2022 muss Eigentümer bzw. Miteigentümer der Immobilie sein, d.h. der Eigentumsanteil beträgt laut Grundbucheintrag mindestens 50 Prozent.

Kinder

Familien und Alleinerziehende müssen nachweisen können, dass mindestens ein Kind mit im zu fördernden Wohneigentum lebt und für dieses Kindergeldanspruch besteht. Zum Zeitpunkt der Antragstellung darf das Kind noch keine 18 Jahre alt sein.

Haushaltseinkommen

Ihr Haushaltseinkommen darf 90.000 Euro jährlich pro Kind zuzüglich 15.000 Euro für jedes weitere Kind nicht übersteigen. Das Haushaltseinkommen stellt das durchschnittliche Einkommen des vorletzten sowie vorvor­letzten Jahres vor Antragstellung dar. Wenn Sie also Baukindergeld in 2022 beantragen wollen, ist Ihr Einkommen von 2020 und 2019 relevant.

Achtung: Erfüllen Sie in der zehnjährigen Laufzeit eine dieser Voraussetzungen nicht mehr, weil Sie z.B. aus der geförderten Immobilie ausziehen, haben Sie dies unverzüglich der KfW mitzuteilen, da dann kein Anspruch mehr auf den Zuschuss besteht.

Unsere Experten von Axmann & Engling prüfen gerne mit Ihnen zusammen, ob Sie Anspruch auf Baukindergeld 2022 haben. 

Vereinbaren Sie uns jetzt ein kostenloses Erstgespräch!

Baukindergeld 2022: Wie hoch sind die Zuschüsse?

Wie hoch der Zuschuss ausfällt, hängt von der Anzahl der Kinder sowie Ihrem maximalen Haushaltseinkommen ab. Pro Kind erhöht sich der Beitrag um 1.200 Euro pro Jahr bzw. 12.000 für 10 Jahre:

Wo und wie kann ich Baukindergeld 2022 beantragen?

Zunächst einmal können Sie einen Antrag auf Baukindergeld 2022 erst stellen, wenn Sie in Ihre neuen 4 Wände eingezogen sind. Ab dann haben Sie maximal 6 Monate Zeit, die Beantragung vorzunehmen. Das Einzugsdatum können Sie der Meldebestätigung entnehmen, welche Ihnen von Ihrer Gemeinde ausgestellt wird. Dabei ist wichtig, dass sämtliche Mitglieder, die zu Ihrem Haushalt gehören, zum Zeitpunkt der Antragstellung bereits im neuen Zuhause gemeldet sind.

Den Antrag für Baukindergeld 2022 können Sie ganz bequem online über das KfW-Zuschussportal vornehmen. In 4 Schritten ist dies schnell erledigt:

1 Registrieren

Im Zuschussportal tragen Sie als allererstes Ihre persönlichen Daten ein, um sich zu registrieren. Anschließend erhalten Sie per E-Mail einen Bestätigungslink, mit dem Sie die Registrierung abschließen.

2 Zuschuss beantragen

Im nächsten Schritt beantragen Sie nun das Baukindergeld 2022 und schicken den Antrag ab. Der KfW reserviert für die Zeit der Antragsprüfung Ihren Zuschussbeitrag.

3 Bestätigen und identifizieren

Anschließend erhalten Sie eine Auftragsbestätigung über das KfW-Zuschuss­portal unter “Meine Zuschuss­anträge”. Jetzt müssen Sie Ihre Identität entweder online per Video-Identifizierung oder aber postalisch bestätigen.

4 Nachweise hochladen

Zuletzt haben Sie 3 Monate Zeit, um sämtliche benötigten Nachweise im Portal für das Baukindergeld 2022 hochzuladen.

Welche Nachweise muss ich für Baukindergeld erbringen?

Folgende Nachweise werden von der KfW benötigt, wenn Sie Baukindergeld 2022 erfolgreich beantragen wollen:

Einkommensteuerbescheide

Reichen Sie die letzten beiden Einkommensteuerbescheide des Finanzamtes ein. Die Lohnsteuerbescheinigung vom Arbeitgeber reicht nicht aus, um Baukindergeld 2022 zu beantragen.

Meldebestätigung

Ebenso ist eine Meldebestätigung erforderlich. Diese muss das Einzugsdatum sowie die Adresse der Immobilie enthalten. Zudem muss sie bestätigen, dass das Wohneigentum von Ihnen als Haupt- oder alleiniger Wohnsitz genutzt wird. Ebenfalls muss hieraus hervorgehen, welche Personen mit Ihnen im Haushalt zusammenleben. Hierzu müssen Sie alle Vor- und Nachnamen sowie Geburtsdaten eingeben.

Grundbuchauszug

Laden Sie einen aktuellen, vollständigen Grundbuchauszug hoch. Dieser muss Sie als Eigentümer bzw. Miteigentümer aufführen.

Kaufvertrag oder Baugenehmigung

Dieses Dokument muss bestätigen, dass der Vertragsabschluss bzw. die Erteilung der Baugenehmigung auf einen Zeitraum zwischen dem 1. Januar 2018 und dem 31. März 2021 datiert ist.

Die First für die Beantragung ist auf 2023 verlängert worden, jedoch sollten Sie trotzdem so schnell wie möglich damit starten.

Unser Tipp: Schieben Sie die Beantragung nicht auf die lange Bank!

Sie können die Beantragung für Baukindergeld 2022 zwar erst vornehmen, sobald Sie Ihr neues Zuhause bezogen haben und auch die Frist für Baukindergeld hat sich auf Ende 2023 verlängert, doch sollte der Antrag stets so schnell wie möglich gestellt werden. Denn der Fördertopf der KfW ist nicht unendlich und Sie haben keinen Anspruch auf eine Auszahlung über die ganzen 10 Jahre hinweg. Vom gesamten Fördertopf, der 10 Milliarden Euro betrug, sind mittlerweile etwa 8,9 Milliarden Euro und damit rund 89,3% verbraucht (Stand September 2022). Dies lässt Ihnen bis Ende nächsten Jahres zwar noch etwas Spielraum, aber anderen Antragstellern ebenso. Warten Sie daher nicht erst die kompletten 6 Monate nach Ihrem Einzug ab, in denen Sie den Antrag stellen können, sondern beantragen Sie die Förderung so schnell wie möglich! 

Gerne unterstützt Sie Axmann & Engling hierbei.
Kontaktieren Sie uns jetzt für ein kostenloses Erstgespräch!

Baukindergeld 2022: Wann erfolgt die Auszahlung?

Haben Sie erfolgreich sämtliche erforderlichen Nachweise eingereicht, ist laut der KfW mit einer durchschnittlichen Bearbeitungszeit von ca. 6 bis 8 Wochen zu rechnen. Aufgrund der hohen Nachfrage kann es jedoch auch immer mal zu Verzögerungen kommen. Bis zur finalen Entscheidung ist das Baukindergeld für Sie reserviert. Wird Ihrem Antrag nach der Prüfung Ihrer Nachweise zugestimmt, erhalten Sie eine Auszahlungsbestätigung über das Kfw-Zuschussportal und das Baukindergeld 2022 wird schließlich auf Ihr Konto ausgezahlt. Den genauen Termin für die erste Auszahlung können Sie der Auszahlungs­bestätigung entnehmen.

Ist neues Baukindergeld geplant? Oder gibt es eine Verlängerung vom Baukindergeld 2022?

Viele fragen sich: Wann gibt es wieder Baukindergeld? Die Antwort ist leider: Neues Baukindergeld ist nicht geplant. Es wird auch keine Verlängerung des Baukindergeldes geben. Allerdings hat das Bundesbauministerium ein neues Förderprogramm für Familien angekündigt, welches 2023 starten soll. Die Wohneigentumsförderung soll als Nachfolgeprogramm für das auslaufende Baukindergeld dienen und einkommensschwächeren Familien dabei helfen, Immobiliendarlehen vergünstigt bei der KfW zu erhalten. 

Baukindergeld 2022: Was sind Alternativen?

Kommt Baukindergeld für Sie nicht (mehr) in Frage? Dann gibt es verschiedene Alternativen, mit denen Sie trotzdem noch ins eigene Zuhause kommen können, z.B.:

Fazit

Sie haben auch 2022 noch die Möglichkeit, Baukindergeld zu beantragen, wenn alle Voraussetzungen erfüllt sind. Gerne helfen wir Ihnen dabei! Durch unsere umfassende Expertise unterstützt Sie Axmann & Engling zuverlässig und professionell bei der Antragstellung. Vereinbaren Sie jetzt Ihr kostenloses, unverbindliches Erstgespräch!

Mandanten Download Bereich

Sehr geehrte Mandant:innen,

bitte laden Sie sich die gewünschten Dokumente herunter.

Wenn Sie Fragen bei der Bearbeitung der Dokumente haben, melden Sie sich gerne telefonisch oder per Mail bei uns.